Programm

Übersicht über das 6. Weinheimer Symposion „Würde ist tastbar“

Donnerstag 26.04.2012

ab 08:00 Uhr

Einchecken: Joining with Joy u.a. mit Dr. med. Hans-Martin Büttel

10:00 Uhr

Rede von Heinrich Böll (gelesen von Andreas Klink)

10:15 Uhr

Begrüßung
IF Weinheim: Cornelia Hennecke & Dr. Hans Lieb
Systemische Gesellschaft (SG): Dr. Cornelia Oestereich, 1. Vorsitzende
Mitgliederverein des IF Weinheim e.V.: Ilke Crone

Grußworte:
Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF): Enno Hermans

Einführungsreferat Dr. Cornelia Oestereich:
Die Würde des Menschen ist unantastbar! – Und was, wenn nicht? – Menschenwürde und Lebenserzählung in Systemischer Therapie und Beratung

11:00 Uhr

Film des IFW-Trainerteams zum Thema „Würde“

11:30 Uhr

12:00 Uhr

Vortrag Prof. Dr. Michael Seidel:
Psychotherapeutisches Handeln in Spannungsfeld von Autonomie und Beziehung – anthropologische und berufsethische Reflexionen

13:00 Uhr

Mittagessen für alle

14:30 Uhr

Würde in Arbeitswelten oder „Wenn die Würde sprechen könnte...“ – ein Ausblick in die Arbeitswelt.

In heutigen Arbeitswelten wird Erfolg häufig daran gemessen, wie sehr es gelingt, sich möglichst schnell und zum Vorteil des Unternehmens auf wechselnde Marktbedingungen einzustellen. Auch wer noch gut mithält, spürt diesen Druck auf verschiedensten Ebenen. Häufig entstehen  Verluste  – und Verlierer.

Zuverlässigkeit, Respekt und Wertschätzung in der Begegnung sind die Basis dafür, dass der Einzelne in dieser Dynamik leistungsfähig und gesund bleiben, sich persönlich entwickeln kann. Doch gerade das unterstützende Miteinander ist in dieser Situation bedroht …

Wie und wo findet man das „rechte Maß“?  Gibt es sie noch – die Seele vom Geschäft – und wenn ja, wie sieht sie heute aus? Wer übernimmt Verantwortung? Was bedeutet es psychisch, wenn durch das „Messen“ der Person, Konkurrenz ausgebaut und Unterstützung zurückgefahren wird? Was – und wer – wird dabei „vermessen“?

Wie können die Veränderungen initiiert werden? – Durch und in uns selbst, durch veränderte Strukturen, Strategien, Wertesysteme...? Wie könnte ein erster Schritt aussehen, damit die Würde wieder sichtbar wird?

_

Der Nachmittag wird durch eine abwechselnde Folge von Referaten, Impulsen und daran anschließenden Talks aller Teilnehmer gestaltet sein. In den Teilnehmertalks kann die Würde zu Wort kommen...


Auftaktreferat
Dr. Martina Rummel: Der vermessene Mensch

Talk im Forum Teil I

Impuls II
Dr. Andreas Klink: Würde wem Würde gebührt?! – Menschen in psychosozialen Arbeitswelten

Talk im Forum Teil II

Impuls III
Kathrin Schmidt: Wohl und Wehe der Seele vom Geschäft

Talk im Forum III

Essentials

17:00 Uhr

Kaffeepause

17:30 Uhr

Vortrag Dr. Stephan Marks:
Scham – Hüterin der Würde

18:30 Uhr

Referentenempfang mit der Theatergruppe Chawwerusch

20:00 Uhr

Kultur: Das individuelle „Würdeprogramm“
von VIER JEWINNT, den Kölner Kabarett-Legenden Susanne Hermanns, Christoph Stubbe, Meinolf Schubert & Rainer Braun-Paffhausen

Freitag 27.04.2012

ab 08:30 Uhr

09:00 Uhr

Grußworte
Frau Konitzer, Vizepräsidentin der Bundespsychotherapeutenkammer

09:15 Uhr

Vortrag Kathrin Schmidt:
In Würde wandeln am Grat der Verletztheit

10:15 Uhr

Vortrag Prof. Dr. Joachim Kersten:
Polizei und Menschenwürde

11:30 Uhr

3 Teilplenen:

Würde zum Alter?!
(Claudia Terrahe-Hecking, Dr. Stephan Theiling und Gäste)

Wiedererlangung verlorener Würde
(Dr. Hans Lieb mit der Theatergruppe Chawwerusch)

Die verlorene Würde in Paarbeziehungen und das Ringen um Wiedererlangung
(Angelika Pannen-Burchartz mit Dr. Hans Jellouschek)

13:30 Uhr

Mittagessen für alle

14:30 Uhr

Walkshops
In öffentlichen Räumen bzw. auf öffentlichen Plätzen Kölns: Jede(r) sucht sich einen Walkshop aus 25 Angeboten aus und geht mit der ReferentIn an einen vorher ausgesuchten passenden Ort

17:30 Uhr

Kabarett
mit „Häbbert und Hilde“ bei einem Kaffee

18:00 Uhr

Vortrag Dr. Hans Jellouschek:
Die Würde des Partners und die Übung der Achtsamkeit

19:00 Uhr

Festimbiss für alle

ab 20:00 Uhr

Party mit der Skiffle Jungle Beat Band Heavy Gummi + DJ Jürgen Ehle

Samstag 28.04.2012

ab 08:30 Uhr

09:00 Uhr

Vortrag Prof. Dr. Jürgen Kriz:
Chancen und Nebenwirkungen eines Richtlinienverfahrens „Systemische Therapie“

10:00 Uhr

Vortrag Dr. Monika Hauser:
Solidarität, Stärke und Würde - Unterstützung für Frauen in Kriegs- und Konfliktregionen

11:30 Uhr

3 Teilplenen:

Systemisches Denken und Handeln macht die Welt nicht besser?!
(Karin Nöcker, Haja Molter & Prof. Dr. Arist von Schlippe zusammen mit Dr. Dietmar Hansch und dem Menschensynfonieorchester Köln)

Hands behind your back – Würde, Beobachten und die Praxis der Achtsamkeit
(Bettina R. Grote,Tom Pinkall & Dr. Hagen Böser mit Christina Heilig-Friedrich und Dr. Yowon Choi, PhD. )

Würde schon bei Kindern und Jugendlichen?!
Ja klar und wie?

(Claudia Terrahe-Hecking, Michael Grabbe & Dr. Stephan Theiling mit Gästen)

13:30 Uhr

Mittagessen für alle

14:00 Uhr

Abschluss-Highlight:
Jürgen Becker, Franz Meurer und Martin Stankowski mit ihrem Programm
„Werkzeugkoffer für Weltverbesserer“

15:00 Uhr

Abschluss & Abschied